Archiv Galerie Alte Feuerwache:

Zurück zur Übersicht im Archiv


KUNST AUS WEIMAR


Petra Töppe-Zenker Keramik - Martin Max Holzschnitt / Malerei

Zu dieser Ausstellung (11.09. bis 09.10. 2016) der beiden Preisträger laden wir herzlich ein.

 
 


Vernissage: Sonntag, 11.09. 2016 um 12 Uhr
in den Räumen der Galerie Alte Feuerwache, Ritterplan 4, 37073 Göttingen

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10-12 und 15-18 Uhr  So: 11-13 Uhr

Petra Töppe-Zenker,
1967 geborene Keramikerin aus Kapellendorf,
Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe (Bundeswettbewerb, 1. Preis "Keramikerhandwerk" und 2. Preis "Die gute Form im Handwerk"; Bürgeler Keramikpreis, Symposium "Paperday" in Schöneiche / Berlin),
Mitglied im Bund Thüringer Kunsthandwerker und im Verband Bildender Künstler in Thüringen.
In einer Kritik über ihre Arbeit heißt es u.a.:

"Kein anderes Material als Ton, genauer gesagt Erde, wäre richtiger für Petra Töppe-Zenkers Arbeiten. Sie fühlt und lebt mit und in ihr, als wäre sie selbst daraus geboren. Ihre wie ganz selbstverständlich gewachsenen, bauchigen Schöpfungen strahlen Lebendigkeit, Schönheit, Frische; Empfindungskraft und Formbewusstsein aus. In kontinuierlichem Tun ist ihr besonnenes und konzentriertes Gestalten auf Erweiterung und Vertiefung gerichtet. Das daraus verblüffend neu Entstandene erklärt seine Daseinsberechtigung von selbst."

Martin Max, 1957 geborener Holzschneider und Maler aus Weimar,
Stipendiat (Stipendium des Landes Thüringen und der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen),
Preisträger (Förderpreis "100 ausgewählte Grafiken", Grafikpreis der Glock-Grabe Stiftung Nordhausen),
Mitglied im Verband Bildender Künstler.
Sein Hauptarbeitsgebiet ist der Holzschnitt: sowohl der Druck, bei dem die Farbe mit Hilfe einer Walze auf das Holz aufgetragen wird, als auch der japanische Druck, bei dem die Farbe mit einem Pinsel auf das Holz aufgetragen wird.
In vielen seiner Arbeiten ist die Natur, die Natursicht ein besonderes Thema. Es sind Übersetzungen von Eindrücken, Darstellungen seiner Sicht auf die reale Welt.
Über seine Arbeit heißt es in einer Kritik u.a.:

"Martin Max hält in seinen Grafiken keine dem konkreten, realen Ort verbundene Ansichten fest. Es sind vielmehr geschaute Gegenden, die der Künstler bannt, und deren äußere Formen mitunter der in der Wirklichkeit vorgefundenen gleichen."







Zurück zur Übersicht im Archiv

Gitarre und Gesang - Lieder italienischer Liedermacher

Am Sonntag, dem 13. März 2016 um 19 Uhr präsentiert der in Rom geborenen Sänger und Gitarrist Danilo Oberdan Napoleoni Lieder von italienischen Liedermachern, wieder mit neuem Repertoir, u. a. eindrucksvolle Balladen mit lyrischen Texten. Nach seiner Ausbildung am Konservatorium in L'Aquila in klassischer Gitarre, dann in Andalusien in Flamenco Gitarre, folgten Soloauftritte in Italien, Spanien und Deutschland. Das aktuelle Programm besteht aus italienischen Liedern diverser musikalischer Epochen. Alle Lieder sind von Danilo neu arrangiert. Danilo beeindruckt, wie immer, mit exzellentem Gitarrenspiel und einer imponierenden Stimme. Der Eintritt ist frei.



ACRYLBILDER VON ARMIN LIMMROTH



Die Ausstellung wird am Sonntag, den 06.März 2016 um 12.00 Uhr eröffnet.

Einladung als PDF: Vernissage Armin Limmroth




„Winterblüte“ - Dietmar Robert Schröter




Ausstellung neuer Acryl-Ölbilder
und Fotografien in Verbindung mit Malerei

31. Januar bis 28. Februar 2016
Einführung: Jörg Dreykluft

Zur Eröffnung der Ausstellung
am Sonntag, dem 31. Januar 2016 um 11:30 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.
EInladung als PDF