Archiv Galerie Alte Feuerwache:

Zurück zur Übersicht im Archiv




"Religion als Referenz. Aspekte der Ideengeschichte Frankreichs (1789-1879) in ihrer Bedeutung für den gegenwärtigen Diskurs"


Vortrag von Dr. Brigitte Demeure (Avignon)

am Freitag, 26. Mai 2017 um 17 Uhr


Das Frankreich im Jahr 2017 wird durch einen tiefgreifenden Wandel charakterisiert. Über viele Jahrzehnte galt unser großer Nachbar im Westen gemeinhin als ein konservatives Land, das gerne an den vorhandenen Strukturen festhält. Von diesem Bild ist nach der Präsidentenwahl des 23. April nicht mehr viel übrig. Die beiden etablierten Parteien links und rechts der Mitte scheinen an Bedeutung zu verlieren. Wie ein aufsteigender Stern präsentiert sich dagegen die Bewegung von Emmanuel Macron. Es scheint so, als ob sie allein den Rechtspopulisten um Marine Le Pen noch die Stirn zu bieten vermag. Ist das tatsächlich der Fall und worin liegen die Ursachen für das Agieren neuer politischer Akteure in den ersten Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts in Frankreich?

Über herkömmliche Erklärungen, die auf ungelöste Konflikte im sozialen Sektor der französischen Gegenwart verweisen, möchte Frau Demeure in ihrem Vortrag auf ideengeschichtliche Entwicklungen im 18. und 19. Jahrhundert eingehen, die uns eine Antwort auf die obige Frage ermöglichen und zur Diskussion anregen.



Dr. Brigitte Demeure, Studium der Anglistik, Germanistik, Ethnologie und Geschichte in Lyon, an der FU Berlin und in Aix en Provence. Erfahrungen in der Privatwirtschaft (Exportmanagerin). Jahrelanges ehrenamtliches Engagement in Menschenrechtsorganisationen "Advisor" der SACOM in Hongkong (Students and Scholars Against Corporate Misbehaviour). Vorsitzende der französischen Gesellschaft für Psyhohistorie (Société francaise de Psychohistoire) und Vize-Präsidentin der Internationalen Vereinigung Interaktionen der Psychoanalyse.

*Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein "Brücke Göttingen-Kaliningrad e.V."



Zurück zur Übersicht im Archiv

Gitarre und Gesang - Lieder italienischer Liedermacher

Am Sonntag, dem 13. März 2016 um 19 Uhr präsentiert der in Rom geborenen Sänger und Gitarrist Danilo Oberdan Napoleoni Lieder von italienischen Liedermachern, wieder mit neuem Repertoir, u. a. eindrucksvolle Balladen mit lyrischen Texten. Nach seiner Ausbildung am Konservatorium in L'Aquila in klassischer Gitarre, dann in Andalusien in Flamenco Gitarre, folgten Soloauftritte in Italien, Spanien und Deutschland. Das aktuelle Programm besteht aus italienischen Liedern diverser musikalischer Epochen. Alle Lieder sind von Danilo neu arrangiert. Danilo beeindruckt, wie immer, mit exzellentem Gitarrenspiel und einer imponierenden Stimme. Der Eintritt ist frei.



ACRYLBILDER VON ARMIN LIMMROTH



Die Ausstellung wird am Sonntag, den 06.März 2016 um 12.00 Uhr eröffnet.

Einladung als PDF: Vernissage Armin Limmroth




„Winterblüte“ - Dietmar Robert Schröter




Ausstellung neuer Acryl-Ölbilder
und Fotografien in Verbindung mit Malerei

31. Januar bis 28. Februar 2016
Einführung: Jörg Dreykluft

Zur Eröffnung der Ausstellung
am Sonntag, dem 31. Januar 2016 um 11:30 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.
EInladung als PDF